Der Ernährungsratgeber zur FODMAP-Diät

Das Thema FODMAP kommt langsam auch in Deutschland an und immer mehr Menschen werden auf dieses Thema aufmerksam. Ich halte also nun das erste deutschsprachige Buch zum Thema FODMAP in der Hand. Professor Martin Storr erläutert in dem Buch zu Anfang die Bedeutung von FODMAP und zeigt auf, in welchen Lebensmitteln mehr oder weniger hohe Fodmapwerte vorhanden sind.

Im zweiten Kapitel beschreibt er sehr ausführlich wann und warum schlechte FODMAP Nahrungsmittel uns solche Beschwerden bereiten. Hier geht er besonders auf den Darm und die damit verbundenen Probleme ein. Ich habe in diesem Kapitel noch einige AHA-Erlebnisse gehabt, von denen ich vorher noch nichts wusste.

Im dritten und vierten Kapitel beschreibt er sehr ausführlich, wer von der FODMAP Diät profitiert. Aber er geht auch auf andere Diätformen ein, bei denen Rücksicht auf  unseren, doch sehr empfindlichen, Reizdarm geboten ist. Es gibt nämlich durchaus Diäten die kontraproduktiv sind.

Eine Liste der hoch und niedrig Fodmap Nahrungsmitteln zieht sich durch das ganze Buch, zuerst vermutete ich, dass eine komplette Übersicht leider fehlt. Doch da wurde wirklich mitgedacht, am Ende des Buches kann man das Rückcover nochmal aufklappen und dort findet sich dann eine komplette Liste der Fodmap-Nahrungsmitteln. Gerade weil man diese Liste ja doch immer mal wieder braucht, ist die Überlegung, sie ans Ende des Buches zu stzen, sehr gut.

Sehr interessant ist die Erklärung der Durchführung einer FODMAP Diät im fünften Kapitel. Einzelne Lebensmittel werden nochmals erläutert, denn es ist durchaus nicht so das sich z.B. jeder Käse negativ auf unsere Verdauung auswirkt. Besonders Hartkäse sind fast ganz laktosefrei und von daher auch gut verträglich.

Das sechste und letzte Kapitel widmet sich dann den Rezepten, über 50 leckere Low Fodmap Rezepte finden sich in dem Buch, und es werden auch immer noch ergänzende Tipps zu den einzelnen Rezepten gegeben.

Weiterführende Informationen mit Hinweisen, z.B. auf Webseiten, und die Erklärung wichtiger Fachausdrücke ergänzen dieses Buch.

Alles in allem ist der „Ernährungsratgeber zur FODMAP-DIÄT“ ein sehr gut gelungener Ratgeber, der auf über 170 Seiten einen sehr guten Einblick in das Thema Reizdarm und FODMAP Diät gibt. Ich habe schon sehr viele Notizen in das Buch geschrieben und Post-its eingeklebt, weil es einfach zum Weiterdenken anregt und viele nützliche Tipps gibt. Wer sich mehr mit der FODMAP Diät  beschäftigen möchte oder auch muss, dem rate ich, dieses Buch zu lesen, ja eigentlich auch zu kaufen, denn alleine schon die vielen leckeren Rezepte sind es wert.

Pin It on Pinterest